Direkt zum Inhalt

Prof. Dr. med. Stefan Dresel

Chefarzt Nuklearmedizin

Проф. др. мед. наук Штефан Дрезель
Thomas Oberländer/Helios Kliniken

Vita

  • 1984 – 1991 Studium der Humanmedizin, Ludwig-Maximilians-Universität München
  • 1993 Promotion
  • 1992 – 1994 Wissenschaftlicher Assistent, Radiologische Klinik, Ludwig-Maximilians-Universität München
  • 1994 – 1995 Wissenschaftlicher Assistent, Klinik und Poliklinik für Nuklearmedizin, Ludwig-Maximilians-Universität München
  • 1995 Wissenschaftlicher Assistent, Institut Radiologische Diagnostik, Kernspintomographie, Ludwig-Maximilians-Universität München (Kommissarischer Direktor: Prof. Dr. K. Hahn)
  • 1996 Oberarzt Klinik und Poliklinik für Nuklearmedizin, Ludwig-Maximilians-Universität München
  • 1996 Anerkennung Arzt für Nuklearmedizin
  • 1996 – 1998 Research Fellow Department of Radiology, University of Pennsylvania, Philadelphia (USA)
  • 2001 Habilitation, Lehrbefugnis Fach Nuklearmedizin
  • 1998 – 2004 Oberarzt Klinik und Poliklinik für Nuklearmedizin, Ludwig-Maximilians-Universität München
  • Seit 2004 Chefarzt Nuklearmedizinische Klinik, Helios Klinikum Berlin-Buch und Leiter Funktionsbereich Nuklearmedizin Robert-Rössle-Klinik, Helios Klinikum Berlin-Buch
  • Seit 2007 Außerplanmäßiger Professor, Ludwig-Maximilians-Universität München
  • Seit 2008 Fachgruppenleiter Nuklearmedizin/Radiologie/Strahlentherapie

Schwerpunkte

Diagnostik und Therapie von gut- und bösartigen Schilddrüsenerkrankungen PET/CT Diagnostik (mit F-18 FDG, Ga-68 PSMA und Ga-68 Dotatoc)
Radiorezeptortherapie neuroendokriner Tumore (mit Lu-177 PSMA) Therapie Lebertumore und Lebermetastasen mittels Selektiver Interner Radiotherapie (SIRT)
Lymphom-Therapie mit radioaktiv markierten Antikörpern

Spektrum

Sprachen: Deutsch, Englisch

Bitte wählen Sie Ihre Sprache

Ich suche nach