Direkt zum Inhalt

Dr. med. Michael Naundorf

Chefarzt der Klinik für arterielle und endovaskuläre Gefäßchirurgie & Klinik für Phlebologie, Zertifiziertes Gefäßzentrum Berlin Süd-West

Dr. med. Michael Naundorf
Helios_Thomas Oberländer

Vita

  • 1979-1984 Assistenzarzt und Facharztausbildung an der Charité, Humboldt-Universität Berlin zum Facharzt für Chirurgie
  • 1984-1991 Viszeralchirurgie, Transplantationschirurgie, Gefäßchirurgie, Chirurgische Klinik der Charité (Prof. Dr. Dr. HC Helmut Wolf, Prof. Dr. Klaus Bürger, Prof. Dr. Hans Lippert)
  • 1987-1991 Abteilungsleiter der Abteilung experimentelle Transplantationschirurgie an der Chirurgischen Klinik der Charité, Humboldt-Universität Berlin
  • 1992 Facharzt für Gefäßchirurgie
  • 1992-2000 Oberarzt der Abteilung für Gefäßchirurgie (Prof. Dr.P.C.Maurer) der gefäßchirurgischen Abteilung am Klinikum rechts der Isar, Technische Universität München mit Schwerpunkten der Carotis-Chirurgie, der endovaskulären Chirurgie und der kruralen Gefäßchirurgie, Shuntchirurgie
  • 2000-2015 Chefarzt der Klinik für Gefäßchirurgie und Leiter des Gefäßzentrums Berlin-Süd an den DRK Kliniken Berlin mit den Schwerpunkten der gesamten arteriellen Gefäßchirurgie, Aneurysmachirurgie, Carotis-Chirurgie, Bypass-Chirurgie bei Diabetikern, Venenchirurgie, Gefäßverletzungen
  • 2007-2017 Gefäßchirurgischer Senior Consultant für das Unfallkrankenhaus Berlin
  • 2008 Phlebologe
  • 2009 Endovaskulärer Spezialist DGG
  • 2015 Chefarzt der Klinik für arterielle und endovaskuläre Gefäßchirurgie und Klinik für Phlebologie am Heliosklinikum Emil von Behring

Schwerpunkte

Behandlung des Aortenaneurysmas: Endovaskuläre Therapie ohne Eröffnung der Bauch-Brusthöhle, minimal-invasive Behandlungsverfahren mit Aortenstent Behandlung von Einengung der Halsschlagader (Arteria Carotisstenose) zur Prophylaxe und zur Vermeidung eines Schlaganfalles, Entfernung von Gefäßverschlüssen aus der Halsschlagader nach einem Schlaganfall
Behandlung von Aneurysmen (Gefäßerweiterungen) im Schulter, Arm und Kniekehlenbereich Behandlung von Gefäßverschlüssen (arterielle Verschlusserkrankung) im Bereich der Bauch- (Aorta) und Beckenschlagader sowie der Schlagadern des gesamten Beines: Isoliert als Bypassanlagen zur Blutumleitung sowie ergänzende Katheter und Ballonverfahren mit Stent/Gefäßstützen zur Wiedereröffnung verschlossener Gefäße
Entfernung von Gefäßtumoren (Glomustumore) Kombinierte Bypass- und Katheterverfahren bei Vorliegen diabetischer Füße mit Gefäßverschlüssen
Shunt-Neuanlage und Korrekturverfahren bei Dialyse mit schonenden kleinen Schnitten Behandlung von Krampfadern/Varizen: konventionelle Varizenoperation (Stripping), minimal invasive endoluminale Katheterverfahren (RFITT/LASER), Schaumsklerosierungen bei Besenreiser-/Retikulär- Varizen, therapeutisch als auch kosmetisch
Arteriovenöse Malformationen (AVM): Korrektur-Operationen mit Entfernung oder Sklerosierung der Gefäßmissbildung Ausschlussdiagnostik von Gefäßerkrankungen mit Funktionstests

Spektrum

Zertifizierungen und Fachgesellschaften:
Deutsche Gesellschaft für Chirurgie

Deutsche Gesellschaft für Gefäßchirurgie und Gefäßmedizin

Bund Deutscher Chirurgen

Deutsche Gesellschaft für Angiologie

Deutsche Gesellschaft für Duplexsonografie und Ultraschall

Norddeutsche gefäßchirurgische Gesellschaft

Deutsche Arbeitsgruppe diabetischer Fuß

Lehre & wissenschaftliche Arbeiten:
Wissenschaftliche Symposien für Stentverfahren für Gefäßchiruren (DGG), jährliche Symposien zur Facharztweiterbilung für Gefäßchirurgen und Visceralchirurgen (BDC), jährlich Masterclass-Symposium Aortenchirurgie

Lehrbuch- und Kompendienbeiträge zur Gefäßchirurgie, 160 Vorträge, 85 Publikationen, diverse Webinare

Bitte wählen Sie Ihre Sprache

Ich suche nach